Geschichte

Büste des Firmengründers Dr. Rolf Derra gestaltet von der Bildhauerin Helena Papantonioy

  • Die Entstehung des Institutes und seine Zulassungen

    • 2015:
      Akkreditierung unseres Zertifzierungssystems nach der internationalen Norm ISO 17065

      Erweiterung der Anerkennung durch DIN CERTCO: Prüfung von Additiven nach EN 13432
    • 2010:
      Umstellung des ganzen Akkreditierungsverfahrens von DACH auf die DAkkS
    • 2009:
      Bezug des Neubaus
    • 2008:
      Akkreditierung unseres Zertifizierungssystems nach der EN 45011 durch die DACH
    • 2001:
      Umstellung der Akkreditierung des Labors nach ISO 17025 durch die DACH
    • 2000:
      Akkreditierung nach der Direktive 93/99/EWG als Laboratorium für Gegenprobensachverständige
    • 1999:
      Gründung der ISEGA Umweltanalytik GmbH, Hanau
    • 1998:
      Anerkennung durch DIN CERTCO als Laboratorium für Untersuchungen der Kompostierbarkeit nach DIN V 54 900, Teile 1 bis 3
    • 1997:
      Akkreditierung des Labors gemäß EN 45 001

      Anerkennung als Prüflaboratorium für Altlasten auf Bundesliegenschaften
    • 1995:
      Sachkunde nach TRGS 519 für Asbestsanierungen

      Akkreditierung als Prüflaboratorium für Medizinprodukte im Geltungsbereich der Richtlinie 93/42/EWG durch die ZLG
    • 1993:
      Gutachter für die Prüfung von Qualitätssystemen entsprechend EN 45000
    • 1992:
      Bau des zweiten Institutsgebäudes, Zeppelinstraße 5.
    • 1991:
      Öffentl. Bestellung von Dr. Ralph Derra als Sachverständiger der IHK Aschaffenburg für Verpackungsmaterialien und Boden- und Luftanalysen.

      Zulassung als Prüfstelle für Buttereinwicklerpapier und Verpackungsmaterialien zur Lagerung von Butter für das “Deutsche Milchkontor”.
    • 1988:
      Umzug in das heutige Laborgebäude, Zeppelinstraße 3.
    • 1986:
      Ernennung von Dr. Ralph Derra zum Geschäftsführer.
    • 1981:
      Zulassung als Prüfstelle für Papierbeutel, Sterilisationsverpackung und Sterilisationspapier für DIN CERTCO (ehemals DGWK) beim DIN-Institut.
    • seit 1980:
      Verschiedene Anerkennungen und Zulassungen im Bereich Trinkwasser, Boden, Klärschlamm und Abfall.
    • 1979:
      Gründung der “ISEGA Forschungs- und Untersuchungs GmbH”

      Erweiterung der Arbeitsgebiete um die Bereiche Spurenanalytik in Lebensmitteln, Pharmazeutika und Umweltproben
    • 1978:
      Zulassung als Prüfstelle für Magermilchpulver und Butteröl für die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).
    • 1971:
      Verkauf der ISEGA an Dr. Rolf Derra
    • 1966:
      Gründung der “ISEGA Industrie-, Studien- und Entwicklungsgesellschaft” als externe Forschungsabteilung der Aschaffenburger Zellstoffwerke AG mit den Aufgabengebieten Fasermaterialien, Kunststoffe, Verpackung (allgemein) und Umweltschutz

      Zulassung als staatlich anerkanntes Gutachterinstitut für die Untersuchung von Gegenproben von Verpackungsmaterialien aus Papier, Karton, kunststoff, Glas, Weißblech und sonstigen Metallverpackungen auf ihre lebenmittelrechtliche Unbedenklichkeit

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies.

Schließen